Tino Hauser ist seit Februar 2019 bei vimopro als Datenschutzbeauftragter und Berater in diesem Bereich tätig. Nach seiner Ausbildung beim TÜV Süd startete er als interner Datenschutzbeauftragter in einer sozialen Organisation und begann dort, den Datenschutz von Grund auf aufzubauen. Da er Datenschutz nicht nur als unternehmerische Pflicht sondern vor dem Hintergrund der technologischen Entwicklungen auch als gesellschaftlichen Auftrag sieht, war der Schritt zum vollberuflichen Datenschützer letzten Endes nur konsequent und so betreut er nun im Rahmen seiner Tätigkeit als Datenschutzbeauftragter Unternehmen in allen Fragen zur Thematik und sensibilisiert im Rahmen von Datenschutzschulungen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

 

Sieben Fragen an Tino Hauser:

Was machst Du bei vimopro?
Ich betreue Unternehmen als externer Datenschutzbeauftragter. Um sie in diesem Bereich rechtssicher aufzustellen, begleite ich die Unternehmen in diesem fortlaufendem Prozess und stehe Ihnen beratend zur Seite.

Welche drei Funktionen von Computern möchtest Du in Deinem Alltag keinesfalls missen?
1. Die Karten- und GPS Funktion zur Routenplanung für meine Touren
2. Den einfachen und schnellen Zugang zum gesammelten Wissen der Menschheit
3. Die Möglichkeit, mit Hilfe von Applikationen und Cloudlösungen von überall und jederzeit an Themen arbeiten zu können

Was möchtest Du in deinem Leben unbedingt noch machen?
Ein Buch schreiben

Auto, Flugzeug, oder Schiff?
Zu Fuß

Fraktion Kaffee oder Tee?
Eindeutig Kaffee

Lieber Windows, Linux oder Mac?
Windows, nutze ich seit dem ersten 386er und das war so 1994. Also reine Gewohnheitssache.

Was begeisterst Dich außerhalb der Arbeit?
E-Gitarre spielen, Literatur, Kommunikationspsychologie, Naturgarten, Wandertouren, Wald, Bouldern, Fahrrad fahren, Joggen, Holzkunst

 

Lieber Tino, Du bist wahrlich eine Bereicherung für unser Team. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zukunft.